SEMSEX

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Sexing von Ziegensperma mit Dichtegradientenzentrifugation

Titel (englisch)

Sexing of Buck Semen by Density Gradient Centrifugation

Abstract (englisch)

The project aims at increasing the number of female kids. Male kids of intensive dairy goat breeds are currently not fit for marketing. Reduction of the number of male kids in relation to female kids would increase the income of dairy goat farmers and lessen the animal welfare problems concerning male kids. Density gradient centrifugation could be a method to separate sperm cells with X and Y chromosome. A ready made set of reagents will be checked vor validity of results by in vitro and insemination trials. In case of positive results the method will be integrated into the routine production of goat semen at the AI centre at Thalheim.

Schlagwörter (deutsch)

Ziegensperma, Sexing, Dichtegradientenzentrifugation, Tiefgefrierkonservierung

Projektleitung

Beate BERGER

Forschungseinrichtung

HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Projektnummer

101632

Projektlaufzeit

-

Projektziele

Überprüfung und ggf. Etablierung einer Labormethode zum Sexing von Ziegensperma mit Dichtegradientenzentrifugation. Das gesexte Sperma wird tiefgefrierkonserviert und steht der Ziegenzucht zur Verfügung.

Praxisrelevanz

Neben einer besseren Rentabilität in der Milchziegenzucht kann durch den gezielten Einsatz gesexten Sperma auch in der Erhaltungszucht die Zahl der Kitze mit dem unerwünschten Geschlecht gesenkt werden. Damit können Anpaarungen bei seltenen Ziegenrassen wesentlich effizienter zur Verbesserung der genetischen Vielfalt in der nächsten Generation beitragen.