Gerbstoff21

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Tanninmanagement und Produktionsoptimierungen von Weinen mit variierenden Gerbstoffgehalten

Titel (englisch)

Management and optimization in production of wines with varying levels of tannins

Abstract (deutsch)

Der Trend der Produktion von Weinen mit variierenden Gerbstoffgehalten, bspw. Weißweine mit erhöhten Gerbstoffgehalten oder auch Rotweine mit niedrigeren Gerbstoffgehalten, ist anhaltend und die Produkte werden immer mehr. Dabei ist die Variabilität der vielen entstandenen Produkte sehr groß.

Abstract (englisch)

The trend of producing wines with varying tannin contents, e.g. white wines with increased tannin contents or also red wines with lower tannin contents, is continuing and the products are becoming more and more. At the same time, the variability of the many resulting products is very great.

Schlagwörter (deutsch)

Gerbstoff,Tannin,Orange Wine,Natural Wine,Low-intervention-wine,Low-intervention-winemaking

Schlagwörter (englisch)

Tannin,Orange Wine,Natural Wine,Low-intervention-wine,Low-intervention-winemaking

Forschungseinrichtung

HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Projektnummer

101758

Projektlaufzeit

-

Projektziele

Der anhaltende Trend in Österreich naturnahe Weine mit variierenden Gerbstoffgehalten zu produzieren erfordert es, sich unterschiedlichen Ideen aus dieser Richtung anzunehmen. Solche Weine, die in ihrer Produktionsweise nicht nach typischen Methoden produziert werden, sind bspw. Orangeweine (Weißweine mit erhöhten Gerbstoffgehalten), Natural Weine oder auch Rotweine mit geringen Gerbstoffgehalten. Wichtig von Konsument_innen ist oft der Wunsch, auf den Winzer_innen gerne eingehen, nach möglichst wenig Eingriffen in den Produktionsprozess. Ziel dieses Projektes ist es, Ideen für alternative Produktionsweisen zu testen und den Einfluss auf Gerbstoffgehalte und Aromen zu überprüfen und weiters den Einfluss auf die Sensorik zu testen.

Praxisrelevanz

Der Trend in Richtung alternativer Produktionsweisen mit dem Resultat von Weinen mit variierenden Gerbstoffgehalten ist weltweit zu erkennen. Die Produkte, vor allem jene der Natural Weine, sind aber vor allem durch die Produktionsphilosophie des Low-Interventions-Winemaking oftmals aus klassischer Sichtweise heraus als zumindest eigenwürdig im Geschmack zu bezeichnen. Somit macht es Sinn, Produkionsvarianten zu erforschen, die dem Ziel dienen, ein stimmiges Gesamtbild der produzierten Weine zu erhalten und welchen Einfluss sie auf die Aromatik und die Gerbstoffgehalte haben.