Erosionskarte Update 2022+

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Erosionsrisikokarte Österreich: Eine nationale Bewertung mit lokaler Genauigkeit - Update 2022

Titel (englisch)

Erosion Risk Austria: A National Assessment with Local Significance - Update 2022

Abstract (deutsch)

Mit Abschluss des Projektes Erosion Österreich (ErosAT) im Jänner 2020, wurde die bestehende Erosionsrisikokarte für Österreich mit Schlag-bezogenen Bewirtschaftungsdaten ergänzt, um eine höhere räumliche Genauigkeit erzielen zu können. Dies wurde für zweijährige Fruchtfolgen für die Jahre 2016/2017 und 2017/2018 mit Hilfe des weit verbreiteten Erosionsmodells Revised Universal Soil Loss Equation (RUSLE) durchgeführt. Im Projekt Erosionskarte Update 2022+ soll die Erosionsrisikokarte auf den neuesten Stand gebracht werden, indem eine Neuberechnung mit aktuellen Bewirtschaftungsdaten durchgeführt wird. Hierbei wird weiters auch darauf geachtet, dass die Berechnung einzelner Modellfaktoren verbessert werden und mehrjährige, Region-spezifische Fruchtfolgen als Berechnungsgrundlage dienen. Dies soll zu einer präziseren und realistischeren Aussage der Verteilung des Erosionsrisikos in Österreich beitragen und gleichzeit die Grundlage für zukünftige Updates bieten.

Abstract (englisch)

With the completion of the project Erosion Austria (ErosAT) in January 2020, the existing erosion risk map for Austria was supplemented with field-related management data in order to achieve a higher spatial accuracy. This was done for two-year crop rotations for the years 2016/2017 and 2017/2018 using the widely used erosion model Revised Universal Soil Loss Equation (RUSLE). In the project Erosion Map Update 2022+, the erosion risk map is to be updated by recalculating it with current management data. In this context, attention will also be paid to improving the calculation of individual model factors and to using multi-year, region-specific crop rotations as a basis for calculation. This should contribute to a more precise and realistic statement of the distribution of erosion risk in Austria and at the same time provide the basis for future updates.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Schlagwörter (deutsch)

Bodenerosion,ÖPUL,GAP,Erosionsschutz,Erosionsrisiko

Schlagwörter (englisch)

Soil erosion,ÖPUL,CAP,Erosion mitigation,Erosion risk

Projektleitung

Elmar Schmaltz

Forschungseinrichtung

Bundesamt für Wasserwirtschaft

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft 

Projektnummer

101914

Projektlaufzeit

-

Projektziele

- Aktualisierung der Erosionsrisikokarte für Österreich mit aktuellen Daten

- Verbesserung der Modellparameter zur Risikoberechnung

- Sondierung der Möglichkeiten zu einer verbesserten Validierung der Modellergebnisse.

Praxisrelevanz

Die Österreich-weite Abschätzung des Erosionsrisikos für einzelne Schläge ist sowohl für Landwirtinnen und Landwirte mit Erosionsproblematik als auch für Entscheidungsträger zur Steuerung von Maßnahmen zur Erosionsminderung von großer Bedeutung.