Projekt-524

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Einfluss von Insektenbestäubung (Honigbiene) auf die Befruchtung von Edeleberesche und Kornelkirsche

Projektleitung

Stefan Mader

Forschungseinrichtung

Import:

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Projektnummer

10612

Projektlaufzeit

-

Projektziele

Bei der Inkulturnahme von Edeleberesche und Kornelkirsche zeigten sich in der Monokultur Befruchtungsprobleme. Da Edeleberesche als selbstfruchtbar gilt und bei der Kornelkirsche Befruchtersorten beigepflanzt sind, soll durch kontrollierten Bienenbeflug eine Steigerung des Fruchtansatzes erreicht werden bzw. die Ursachen der unzureichenden Befruchtung festgestellt und Möglichkeiten der Verbesserung erarbeitet werden.

Berichte

Abschlussbericht

Die Befruchtungsprobleme bei Kornelkirsche Sorte Jolico (Cornus mas) und Edeleberesche (Sorbus aucuparia) wurden in einer zweijährigen Arbeit untersucht. Dabei konnte festgestellt werden, dass bei Kornelkirsche durch Beistellung von Honigbienen in unmittelbarer Nähe der blühenden Bäume und entsprechender Befruchtungspartner eine wesentliche Verbesserung des Fruchtansatzes erreicht werden konnte. Bei Eberesche konnte trotz Ausbringung von Bienenlockstoffen kein Beflug durch die Honigbiene nachgewiesen werden. Eine Bestäubung wird in der Regel durch andere Insekten, vor allem durch verschiedene Arten von Rosenkäfern durchgeführt.