historische Rosen

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Historische Rosen - Erhaltung historischer Rosen

Titel (englisch)

Historic Roses - Preservation of Historic Roses

Abstract (deutsch)

Im Rahmen des Projekts „Erhaltung historischer Rosen“ sollen alte schützenswerte Rosensorten der Österreichischen Bundesgärten und darüber hinaus, im Rahmen einer Kooperation mit der Klimtvilla, die Klimtrose vermehrt werden. In weiterer Folge, sollen die vermehrten und/oder veredelten Rosen unter anderem für die Parkanlagen produziert werden. Seltene Rosen werden somit durch die Rekultivierung vor dem Aussterben geschützt. Neben der bereits erwähnten Klimtrose werden im Zuge des Projekts, der Abteilung, Edelreiser aus dem Volksgarten entnommen. Somit wird auch der Fortbestand der Rosenpracht in den Parkanlagen der Bundesgärten gesichert. Außerdem soll in einer Kooperation mit den Bundesgärten in Innsbruck auch die Tirol Rose geschützt und vermehrt werden.

Abstract (englisch)

In terms of the "Preservation of Historic Roses" project, old rose, varieties worthy of protection from the Austrian federal gardens and beyond that, for example the Klimtrose, are to be propagated. Subsequently, the propagated and or grafted roses are to be produced for the parks, among other things. Rare roses are thus protected from extinction through recultivation. In addition to the Klimtrose which was already mentioned, scions will be taken from the roses of the Volksgarten as part of the project of the department. This also ensures the continued existence of the splendor of roses in the parks of the Federal Gardens. In addition, the Tyrol Rose is to be protected and propagated in cooperation with the Federal Gardens in Innsbruck.

Schlagwörter (deutsch)

Rosen,Erhaltung,Vermehrung,historisch

Schlagwörter (englisch)

Roses,preservation,historic

Projektleitung

Andreas Fellner

Forschungseinrichtung

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau und Österreichische Bundesgärten

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Projektnummer

101884

Projektlaufzeit

-

Projektziele

Das Hauptziel des Projekts besteht darin Rosen, welche als Schützenswert klassifiziert werden, zu vermehren und veredeln um somit ihr Fortbestehen zu sichern.

Die historischen Gartenanlagen der Bundesgärten weisen eine Vielzahl an ebenso historischen und alter Rosenbeständen auf. Jedoch sollen im Rahmen des Projekts nicht nur historisch wertvollen Rosensorten der Bundesgärten geschützt werden, sondern auch, über eine Kooperation mit der Klimtvilla, eine besondere Rose, nämlich die Klimtrose.

Der Schutz dieser alten Rosensorten soll zum einen die Geschichte der Rosen der Österreichischen Bundesgärten bewahren als auch die Rosenpracht für die Besucher der Parkanlagen für die Nachwelt erhalten. Des Weiteren, soll der Schutz der Rosensorten auch einen Beitrag zur Forschung leisten, indem die alten Rosensorten für ebendiese als “Wissensschatz” konserviert werden und weiterleben.

Praxisrelevanz

Der Schutz dieser alten Rosensorten soll zum einen die Geschichte der Rosen der Österreichischen Bundesgärten bewahren als auch die Rosenpracht für die Besucher der Parkanlagen für die Nachwelt erhalten. Die Österreichischen Bundesgärten können somit ihr typisches und für Touristen sowie Besucher besonders schöne Landschaftsbild bewahren. Des Weiteren soll der Schutz der Rosensorten auch einen Beitrag zur Forschung leisten, indem die alten Rosensorten für ebendiese als “Wissensschatz” konserviert werden und weiterleben.