Tierwohl - liegende Rinder auf einer Alm-Weidefläche

© HBLFA Raumberg-Gumpenstein

FarmLifeWF

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Entwicklung eines Beurteilungssystems für Tiergerechtheit zur Implementierung in das Betriebsmanagement-Werkzeug FarmLife

Titel (englisch)

Development of an assessment system for animal welfare as part of the farm management tool FarmLife

Abstract (deutsch)

Ziel des Projektes ist es, geeignete Parameter und Methoden zur Bewertung der Tiergerechtheit von Haltungssystemen am Beispiel der Rinderhaltung zu entwickeln und in das in den Projekten 100799 & 100800 entwickelte Betriebsmanagement-Werkzeug FarmLife zu integrieren.

Abstract (englisch)

The aim of the project is to develop appropriate parameters and methods for the on-farm assessment of animal welfare, taking cattle farming as an example, and to integrate these methods in the farm management tool FarmLife .

Schlagwörter (deutsch)

Tierhaltung, Tiergerechtheit, Tierwohl, Beurteilungssystem, Ökoeffizienz

Projektleitung

Elfriede Ofner-Schröck

Forschungseinrichtung

LFZ Raumberg-Gumpenstein

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Projektnummer

101158

Projektlaufzeit

-

Projektziele

Folgende Teilziele werden angestrebt:
• Identifizierung geeigneter Parameter der Tiergerechtheit
• Integrierung in das bestehende Betriebsmanagement-Werkzeug FarmLife
• Implementierung eines „Tierwohlstalles“ zum Wissenstransfer
• Anschauliche Darstellung eines praktikablen Beurteilungssystems

Praxisrelevanz

Um die Herausforderungen, die sich aus den umweltrechtlichen Bestimmungen und gesellschaftlichen Erwartungen ergeben, zu meistern, bedarf es eines tragfähigen Konzeptes für die zukünftige Ausrichtung der österreichischen Nutztierproduktion. Dazu kann das in diesem Projekt geplante Modell wertvolle Unterstützung liefern.

Berichte

Abschlussbericht

Das Thema Tierwohl gewinnt in der Landwirtschaft aber auch in der gesellschaftlichen Diskussion sowohl national als auch international immer mehr an Bedeutung. Es gliedert sich in die Strategie der nachhaltigen und gesamthaften Betriebsbewertung und -beratung ein. Nachhaltige Betriebsentwicklung berücksichtigt innerhalb der Systemgrenze verschiedene Managementebenen. Alle Ebenen dienen der inneren Optimierung der Betriebe, zeichnen aber auch ein Bild in Richtung des Konsumenten. Diese Aspekte wurden von der Forschungsgruppe Ökoeffizienz der HBLFA Raumberg-Gumpenstein gemeinsam mit den Kollegen der Arbeitsgruppe Ökobilanzen vom Schweizer Agroscope in dem Betriebsmanagement-Werkzeug FarmLife zusammengeführt. Ziel des Projektes war es, geeignete Parameter und Methoden zur Bewertung des Tierwohl-Potenzials von Haltungssystemen am Beispiel der Rinderhaltung zu entwickeln und in das vorliegende Betriebsmanagement-Werkzeug FarmLife zu integrieren. Dazu wurden national und international bestehende Beurteilungssysteme analysiert, zwei Expertenmeetings sowie Praxiserprobungen durchgeführt und basierend auf umfangreichen Bewertungsmodellen das System des FarmLife-Welfare-Index (FWI) entwickelt. Der FarmLife-Welfare-Index gliedert sich in die drei Teilbereiche „Haltungsbedingungen“, „Tierbetreuung und Management“ sowie „Tierwohl“. In diese drei Teilbereiche fließt die Bewertung von 18 Indikatorengruppen bestehend aus 43 Einzelindikatoren ein. Die Beurteilung erfolgt online über die gemeinsame technische Plattform www.farmlife.at. Bei einem hohen Maß an Praktikabilität in der Anwendung steht bei diesem Beurteilungssystem das Tier im Fokus, gleichzeitig soll das Beurteilungsergebnis aber auch Rückschlüsse auf die Einflussfaktoren zulassen und dem Landwirt Empfehlungen zur Verbesserung etwaiger Haltungs- oder Managementmängel an die Hand geben.

Anhänge

Dateiname

Abschlussbericht_FarmLifeWF_Endversion1.pdf

Beschreibung

Entwicklung eines Beurteilungssystems für Tiergerechtheit zur Implementierung in das Betriebsmanagement-Werkzeug FarmLife

Autor/innen

Ofner-Schröck, E., Guggenberger, T., Steinwidder, A., Herndl, M., Terler, G., Fritz, C., Scherzer, E., Zamberger, I., Gasteiner, J.