Drohnen

Allgemeine Projektinformationen

Titel (deutsch)

Drohneneinsatz- Einsatz von Drohnen im Pflanzenschutz

Titel (englisch)

Use of Drones - Use of drones in plant protection

Abstract (deutsch)

Der Pflanzenschutz in Glashäusern spielt eine wichtige Rolle für das Ziehen und Erhalten von Kulturen. Pflanzenschutz ist etwas, das dauerhafte Aufmerksamkeit und Einsatz von Gärtnern voraussetzt. Jede einzelne Pflanze muss regelmäßig kontrolliert werden, um den Ausbruch von Krankheiten und Schädlingen zu vermeiden. Um das Monitoring zu digitalisieren, sollen Drohnen in den Glashäusern dafür erprobt werden. Es gilt das Auftreten von Schädlingen frühzeitig zu erkennen und bestmöglich unterbinden zu können. Die Drohnen sollen automatisiert werden und Aufzeichnungen anfertigen, anhand welcher weitere Maßnahmen zum Pflanzenschutz zielgenau gesetzt werden können. Des Weiteren, sollen die Drohnen den Pflanzen mechanische Reize aussetzen welche dafür sorgen könnten manuelle Stauche-Maßnahmen an den Kulturen zu ersparen.

Abstract (englisch)

Plant protection in greenhouses plays an important role in growing and maintaining plants. Plant protection is something that requires constant attention and commitment from gardeners. Every single plant must be checked regularly to avoid the outbreak of diseases and pests. In order to digitalise the monitoring, drones are to be tested in the greenhouses. It is important to recognize the occurrence of pests at an early stage and to be able to prevent them as best as possible. The drones are to be automated and shall make recordings which can be used to take further phytosanitary measures. Furthermore, the drones should expose the plants to mechanical stimuli, which could ensure that manual compression measures on the cultures can be avoided.

Schlagwörter (deutsch)

Drohnen,Drohneneinsatz,Pflanzenschutz

Schlagwörter (englisch)

Drones,Use of Drones,plant protection

Projektleitung

Andreas Fellner

Forschungseinrichtung

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau und Österreichische Bundesgärten

Finanzierungspartner

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Projektnummer

101881

Projektlaufzeit

-

Projektziele

Ziel des Projekts ist es Pflanzenschutz zu digitalisieren, weitestgehend zu perfektionieren und somit zielgerichtet auf Ausbrüche von Schädlingen reagieren zu können.

Stauche-Maßnahmen sollen ebenfalls nicht mehr manuell verrichtet werden müssen sondern in den digitalisierten Pflanzenschutz integriert werden.

Des Weiteren sollen die Vor- und Nachteile vom Einsatz von Drohnen im Glashaus erforscht werden.

Praxisrelevanz

Durch die Digitalisierung des Monitorings der Pflanzen und in Folge des Pflanzenschutzes können Arbeitskräfte entlastet und der Pflanzenschutz in Glashäusern perfektioniert werden. Somit sollen Krankheitsausbrüche und das Auftreten von Schädlingen maßgeblich eingedämmt und Kulturen sicherer gezogen werden können.